Unternehmen

Die Peter Tjaden Nahverkehrs GmbH - Der Inselbus.

1980

Gründung

Die Peter Tjaden Nahverkehrs GmbH ist seit ihrer Gründung im Jahr 1980 ein zuverlässiger Partner im öffentlichen Nahverkehr auf der Insel Norderney.

Gegründet wurde das Unternehmen von Peter Tjaden sen. mit Unterstützung seiner Frau Ilse.

In den 80er Jahren bekam Peter Tjaden sen. Unterstützung durch seine vier Kinder Weera, Heidrun, Gerald und Peter Tjaden jun. Letzterer übernahm 1994 die Geschäftsführung von seinem Vater.

2012

Übernahme

2012 wurde das Unternehmen in neue Hände gegeben. Die AG Reederei Norden-Frisia erwarb die Gesellschaftsanteile zum 1. November 2012.

2013

Großbrand

Am 14.08.2013 ereignete sich auf der Nordseeinsel Norderney ein Großbrand, bei dem die Halle der Peter Tjaden Nahverkehrs GmbH im Gewerbegelände sowie fünf Linienbusse und die so genannte „Bimmelbahn“ völlig zerstört wurden.

Fotos: (C) Feuerwehr Norderney

2014

Wiederaufbau

Anfang Januar 2014 erfolgte der Wiederaufbau einer neuen Mehrzweckhalle an gleicher Stelle. Die neue Halle ist insgesamt 600 qm groß und kann somit die momentane Busflotte komplett aufnehmen. Im Laufe des Jahres  wurden drei neue, behindertengerechte Niederflurbusse mit absenkbarem Einstieg vom Typ Mercedes „Citaro K“ angeschafft. Die Neufahrzeuge sind unter anderem mit dem Umweltlabel „Blauer Engel“ zertifiziert, d.h. sie erfüllen die strengen Vorgaben der neuen Euro 6-Abgasnorm und verursachen nur einen sehr geringen Geräuschpegel. Zudem wurde bei der Herstellung besonderer Wert auf die Verwendung umweltverträglicher und recycelbarer Materialien geachtet. Die Firma Peter Tjaden Nahverkehrs GmbH unterhält zurzeit somit insgesamt sechs Busse für den Inselverkehr. Zehn festangestellte Busfahrer werden von zwei Aushilfsfahrern im Liniendienst unterstützt. Neu bei „Tjaden“ ist auch, dass die Busse mit einer einheitlichen Werbung des neuen Kooperationspartners „Norderneyer Schinken“ versehen wurden und somit für einen unverwechselbaren Wiedererkennungswert sorgen.

2016

Erneuerung der Busflotte

Im April 2016 wurde ein neuer Niederflurbus des Herstellers MAN in Dienst gestellt. Mit nur wenigen Sitzplätzen und viel Stehfläche sowie einer zusätzlichen Tür im hinteren Bereich ist der Bus optimal für an- und abreisende Gäste mit Koffern einsetzbar. Die vollständige Barrierefreiheit bietet auch mobilitätseingeschränkten Fahrgästen einen hervorragenden Komfort beim Ein- und Ausstieg.

Der Bus wurde als Ersatzinvestition angeschafft und im Rahmen eines Förderprogramms zur Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) bezuschusst. Zudem erfüllt der Bus die Schadstoffnorm Euro 6 und ist mit dem „Blauen Engel“ für besonders lärm- und schadstoffarme Fahrzeuge ausgezeichnet.

2018

Umzug in neue Geschäftsstelle|Neue Haltestellen

Im April 2018 wurde die neue Geschäftstelle Am Hafen 1 fertiggestellt. Unter dem Dach des neuen Hafenterminals „Haus Schiffahrt“ der AG Reederei Norden-Frisia hat nun auch die Verwaltung des INSELBUS sein neues Quartier gefunden.

Die Aufgabenträger des öffentlichen Nahverkehrs auf Norderney, der Landkreis Aurich und die Stadt Norderney, haben die Verkehrsflächen vor dem Terminal vollständig erneuert. Realisiert wurde diese Maßnahme durch Fördermittel des Landkreises Aurich, der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen sowie mit Eigenmitteln der Stadt Norderney. Die Designflächen auf den Haltestellenüberdachungen wurde von dem Nationalparkhaus „Wattwelten“ konzipiert. Der INSELBUS dankt allen und freut sich über das tolle Ergebnis.

Heute

Portfolio

Unser Unternehmen hat sechs moderne Niederflurbusse im Einsatz, davon erfüllen vier bereits die EURO 6-Schadstoffnorm, sowie zwei Fahrzeuge EURO 5. Alle Busse sind zudem mit dem Blauen Engel für besonders lärm- und schadstoffarme Fahrzeuge ausgezeichnet. Für die optimale Nutzung auch durch mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, Fahrgäste mit Kinderwagen oder Rollatoren und Rollstuhlbenutzern sind unsere Fahrzeuge vollständig niederflurig und zusätzlich mit einer Rampe sowie einer Kneeling-Funktion (seitliches Absenken) ausgestattet.

Unser Kerngeschäft ist die Beförderung von Fahrgästen vom Hafen | Fähranleger zur Unterkunft und wieder zurück (Linie 1, 2 und 3). Daneben fahren wir das beliebte Ausflugsziel Weisse Düne (Badestrand und Strandrestaurant) vom Busbahnhof | Jann-Berghaus-Str. an (Linie 5). Nur in den Sommermonaten gibt es zusätzlich eine direkte Verbindung vom Hafen | Fähranleger zur Weissen Düne (Linie 6). Individuelle Gruppen- und Sonderfahrten runden unser Angebot ab.

Menü